Logo Jugend und FinanzenSchulserviceportalLogo

Aktuelles

Eine Nuss verbindet: Schülergenossenschaft Macadamiafans Göttingen

Bereits 2012 gründeten Schülerinnen des Hainberg-Gymnasiums in Göttingen die Schülerfirma „Macadamiafans Göttingen“. Zwei Jahre später wurde das Projekt im regulären Stundenplan als Wahlpflichtunterricht in der Sekundarstufe I verankert. Klausuren gibt es keine, die Praxis steht im Vordergrund, denn die Produkte müssen beworben und verkauft, die Finanzen im Auge behalten werden. Hierfür fahren die Schülerinnen und Schüler auch auf Messen und Veranstaltungen oder besuchen potentielle Abnehmer, um über ihre Idee und natürlich die Macadamianüsse zu sprechen. Für 12,50 Euro können die Kunden eine Packung Macadamianüsse von 470 Gramm erwerben, die von Kleinbauern in Kenia angebaut und direkt – also ohne Zwischenhändler – an die „Macadamiafans“ geschickt werden. Die Bauern erhalten für ihr Produkt den gleichen Betrag wie das Projekt. Das ist den Schülerinnen und Schülern sehr wichtig: „Wir möchten, dass unsere kenianischen Partner angemessen verdienen!“, sagt Emilia Wienekamp. Darüber hinaus werden sie vor Ort auch in Hinblick auf Bewirtschaftung der Bäume und der Umsetzung von ökologischen Landbau geschult. Eine nachhaltige Idee.

Daher lag auch der nächste Schritt der Macadamiafans nicht weit: Ende 2017 entschlossen sie sich, ihre nachhaltige Schülerfirma in eine nachhaltige Schülergenossenschaft umzuwandeln. Mithilfe des Fachberaters für Nachhaltige Schülergenossenschaften in Niedersachsen, Norbert Klüh, und Joachim Prahst vom Genossenschaftsverband Norddeutschland wurde die Genossenschaftsgründung vorbereitet. Sie stellten das notwendige Material zur Verfügung, erläuterten die einzelnen Schritte zur Umfirmierung und unterstützten die Schülerinnen und Schüler bei der Kontaktaufnahme zur Volksbank Kassel-Göttingen. An den Werten des Projektes – Kreativität, Solidarität, Selbstständigkeit, Teamgeist, ökonomisches Wissen, Demokratie und Verantwortungsbewusstsein – orientiert, wurden Satzung und Verträge ausgearbeitet, der Businessplan und Arbeitsplatzbeschreibungen überarbeitet. Und schließlich fand die offizielle Gründungsversammlung der Schülergenossenschaft „Macadamiafans Göttingen eSG“ mit dem Wahlen des Vorstands und des Aufsichtsrats im März 2018 statt. Mit der Eintragung ins Schülergenossenschaftsregister im April 2018 tragen sie nun auch offiziell das Kürzel eSG für eingetragene Schülergenossenschaften hinter ihrem Firmennamen. „Wir freuen uns, dass wir dieses erfolgreiche Projekt bei ihrer Umfirmierung zu einer Schülergenossenschaft unterstützen konnten“, so Klüh. „Die Schülerinnen und Schüler haben ein großartiges Konzept und in dem Prozess viel Sachverstand bewiesen“, führt er weiter aus.

Auch die betreuenden Lehrkräfte am Hainberg-Gymnasium freuen sich. Monika Kleineberg fasst zusammen: „Der Prozess der Umfirmierung und die jetzt anschließende Arbeit in der Genossenschaft hat die Wahrnehmung der eigenen Interessen und Stärken geschärft und die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt, noch verantwortungsbewusster und eigenständiger zu arbeiten. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass wir mit unserer Arbeit in der Schülergenossenschaft so viele Überschüsse erzielen, dass wir ein Viererteam nach Kenia entsenden können, das mit den Kleinbauern vier Wochen lebt und arbeitet.“

Weitere Infos auf macadamiafans-goettingen.jimdo.com

 

 

Artikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Google+ teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen


Lesen Sie auch…

Alle Meldungen

Arbeitsblätter

Finanzbildung vor Ort



printPageprintPageprintPage