Logo Jugend und FinanzenSchulserviceportalLogo

Aktuelles

"Immer mobil, immer online": Bundessieger des 45. Jugendwettbewerbs in den Kategorien Bildgestaltung und Kurzfilm gekürt

Deutschlandweit wurden beim 45. Jugendwettbewerb mehr als 587.000 Beiträge – davon über 410.000 Bilder, 510 Kurzfilme sowie rund 176.500 Quizlösungen – eingereicht. Nach Jurierungen auf Orts- und Landesebene schafften es die besten Arbeiten schließlich bis in die Bundesauswahl. Dort gelang es 29 Bildkünstlern und drei Filmemachern beziehungsweise Filmteams nun auch die Bundesjurys mit ihren Werken zu überzeugen und sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Zudem erhielten drei Kurzfilme, die auf dem Videoportal www.jugendcreativ-video.de direkt eingereicht wurden und mit sieben weiteren Filmen per Online-Publikumsvoting für die Bundesjury nominiert waren, Bundespreise. „In ihren Beiträgen setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf vielfältige und fantasievolle Weise mit den Themen Mobilität und Vernetzung auseinander. Bemerkenswert ist vor allem die kritische Auseinandersetzung mit der fortschreitenden Digitalisierung der Gesellschaft. Einige Arbeiten weisen einen erzählenden und berichtenden Charakter auf, andere benutzen eher Stilmittel der Collage und verschiedenen Grafik- und Montageformen. Die gezielte und gekonnte Anwendung entsprechender Gestaltungsmittel verdient große Anerkennung“, so der Juryvorsitzende des Wettbewerbs, Professor Klaus-Ove Kahrmann, Lehrbeauftragter für Kunst- und Musikpädagogik an der Universität Bielefeld. Für alle Bundessieger geht es vom 9. bis 16. August 2015 zu einem einwöchigen Kreativworkshop an die Ostsee. Dort können sie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm genießen sowie unter professioneller Anleitung künstlerisch und kreativ arbeiten. Internationale Siegerehrung am 19. Juni 2015 in Berlin Die erstplatzierten Bundessieger aus allen Altersgruppen der Kategorie Bildgestaltung haben zusätzlich die Chance auf eine Auszeichnung auf internationaler Ebene. Am 19. Juni 2015 werden auf der Abschlussveranstaltung des Jugendwettbewerbs die internationalen Sieger gekürt. Diese findet in diesem Jahr in Berlin statt. Die Moderation der Preisverleihung wird dabei Reporter, Moderator, Welterforscher und Schirmherr der 45.Wettbewerbsrunde Willi Weitzel übernehmen. Die drei Erstplatzierten der Altersgruppe 10. bis 13. Klasse sind zur internationalen Siegerehrung eingeladen und treffen dort auch auf die Gewinner aus den anderen Ländern. Jugendwettbewerb mit über 40 Jahren Tradition Der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ bietet Kindern und Jugendlichen seit über 40 Jahren Raum für ihre Kreativität und Eigeninitiative. Jedes Jahr startet der Wettbewerb Anfang Oktober zu einem anderen gesellschaftlich relevanten Thema. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre in drei Disziplinen: Bildgestaltung (Klassen 1 bis 13), Kurzfilm (Klassen 5 bis 13) und Quiz (Klassen 1 bis 9). Erstmals ausgerufen wurde der Jugendwettbewerb 1970 und wird seitdem jährlich von Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgerichtet. Jährlich werden international bis zu eine Million Wettbewerbsbeiträge eingereicht. Damit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt. „Wir freuen uns, mit dem Wettbewerb Kinder und Jugendliche zur gestalterischen Auseinandersetzung mit verschiedenen, jährlich wechselnden Themen anzuregen, die ihren Lebensalltag umgeben und unsere Gesellschaft insgesamt beschäftigen. Damit möchten wir zur Förderung der Kreativität und der Eigeninitiative junger Menschen beitragen“, so Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). 46. Jugendwettbewerb startet Anfang Oktober 2015 Am 1. Oktober 2015 startet der 46. Jugendwettbewerb zum Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ unter der Schirmherrschaft von Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In der neuen Wettbewerbsrunde können die Teilnehmer in Bildern und Kurzfilmen zeigen, wer zu ihren persönlichen Vorbildern zählt, sich mit der Bedeutung mythischer Heldenfiguren und inszeniertem Starkult auseinandersetzen oder untersuchen, was einen Helden heutzutage ausmacht.
Mehr über die Siegerbeiträge und den Wettbewerb auf www.jugendcreativ.deÜbersicht Bundessieger des 45. Jugendwettbewerbs (pdf-Datei / 0,6 MB)„jugend creativ" auf facebookZum Videoportal www.jugendcreativ-video.de
 

Artikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Google+ teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen


printPageprintPageprintPage