Logo Jugend und FinanzenSchulserviceportalLogo

Aktuelles

Quelle: BVA; Fotograf Hans-Jürgen Fuchs, Stuttgart; Künstler der  Bildseite: Patrick Niesel, Schwaig, Künstlerin der Wertseite; Stefanie  Radtke, Leipzig

Neue Fünf-Euro-Sammlermünze „Subtropische Zone“ erschienen

Die Gesamtauflage der Münze „Subtropische Zone“, die sogar als offizielles Zahlungsmittel in Deutschland genutzt werden kann, beträgt insgesamt 3,4 Millionen Stück, davon 400.000 Exemplare in der höherwertigen Spiegelglanzqualität. Die neun Gramm schwere Münze besteht aus zwei verschiedenen Kupfer-Nickel-Legierungen sowie einem lichtdurchlässigen orangefarbenen Polymerring. Die Wertseite, die für alle Münzen der Serie verwendet wird und von der Leipziger Künstlerin Stefanie Radtke gestaltet wurde, zeigt einen Adler, den Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2018, die zwölf Europasterne sowie das Münzzeichen der jeweiligen Prägestätte. Die Bildseite, welche vom Künstler Patrick Niesel aus Schwaig gestaltet wurde, zeigt eine mediterrane Weideszene, die für die subtropische Klimazone charakteristisch ist. Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift: „Klimazonen der Erde“.

Bis zum Jahr 2021 soll jährlich je eine weitere Sammlermünze aus der Serie „Klimazonen der Erde“ erscheinen. So ist für 2019 die Münzausgabe „Gemäßigte Zone“ vorgesehen. Sie wird dann einen grünen Polymerring haben.

Weitere Infos der Deutschen Bundesbank

 

Artikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel per E-Mail weiterempfehlenArtikel auf Google+ teilen

Social-Datenschutz Dienste aktivieren
(Datenschutz)
Weitersagen


Lesen Sie auch…

Alle Meldungen

Finanzthema
Geld & Zahlungsverkehr

Arbeitsblätter



printPageprintPageprintPage